4% Skonto! Auf alles von Scheppach, Ryobi und Einhell > Aktion ansehen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Artikel 1 - Allgemeines

1.1 - Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Angebote des Verkäufers sowie für alle Fernabsatzverträge und Bestellungen, die über den Webshop des Verkäufers von Verbrauchern oder Unternehmern abgegeben werden.
1.2 - Allgemeine Geschäftsbedingungen von Vertragspartnern werden nicht anerkannt und finden keine Anwendung, es sei denn, es wurde ausdrücklich schriftlich vereinbart.
1.3 - Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmern auch für künftige Geschäftsbeziehungen, sofern diese nicht ausdrücklich vorher erklärt wurden. Die vertragliche Geltung entgegenstehender oder ergänzender Allgemeiner Geschäftsbedingungen eines Unternehmens wird nicht akzeptiert sofern der Verkäufer dem nicht ausdrücklich zustimmt.

 

Artikel 2 - Firmenangaben/Identität

Toolnation ist ein Online-Shop und Teil der Handelsgesellschaft Dirks B.V., die sich auf den Verkauf von Qualitätswerkzeugen an Privatpersonen und Unternehmen konzentriert.

 

Handelsonderneming Dirks B.V.                               
Prins Mauritslaan 120-124                                       
6191EJ Beek (NL)                                                   
Tel: +31 46 437 9911
Handelsregisternummer: 63437775                                         
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: NL855236310B01

 

Toolnation Distributionszentrum (keine Besuchsadresse)
Aziëlaan 8
6199AG Maastricht Airport (NL)
Tel: +31 85 237 15 00 (Niederlande)
Tel: 00800 777 555 11 (EU)
Mail: info@toolnation.eu oder Kontakt über toolnation.nl/kundenservice

Geschäftsführer: Raymond Gelders

 

Artikel 3 - Angebote und Vereinbarungen

3.1 - Der vom Verbraucher oder Unternehmer abgeschlossene Fernabsatzvertrag wird mit Handelsonderneming Dirks B.V. geschlossen.

3.2 - Alle Angebote sind freibleibend oder - falls eine Frist gesetzt wurde - nur für diese Frist verbindlich.
3.3 - Vereinbarungen über die Lieferung von Waren und/oder Dienstleistungen kommen erst nach schriftlicher Bestätigung durch den Verkäufer zustande.
3.4 - Artikel 4.3 gilt auch für alle Verträge und Angebote, die von unseren Agenten, Vertretern, Vermittlern und/oder Wiederverkäufern abgeschlossen oder abgegeben werden.
3.5 - Die angegebenen Maße, Gewichte usw. sind so genau wie möglich. Mögliche geringfügige Abweichungen sind vorbehalten.
3.6 - Der Inhalt der vom Verkäufer übersandten schriftlichen Bestätigung ist für unsere Gegenpartei verbindlich, es sei denn, ihre Richtigkeit wird innerhalb von acht Tagen nach Versand schriftlich bestritten.
3.7 - Mit der Präsentation der Artikel im Webshop des Verkäufers gibt der Verkäufer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über diese Artikel ab.  Sie können die Produkte unverbindlich in den Warenkorb legen und vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die im Bestellprozess angebotenen und erläuterten Korrekturmöglichkeiten nutzen.
3.8 - Der Vertrag kommt durch Anklicken des Bestellbuttons zustande.
3.9 - Das Anklicken des Bestellbuttons stellt die Annahme des Angebots bezüglich der im Warenkorb befindlichen Waren dar..
3.10 - Toolnation sendet nach Eingang der Bestellung eine automatische Bestellbestätigung an die vom Käufer angegebene E-Mail-Adresse.
3.11 - Der Verbraucher hat die Möglichkeit, die erteilte Bestellung entsprechend den nachfolgenden Bestimmungen zu stornieren;
3.11A - Sobald eine Bestellung vom Lager verarbeitet wird, ist es nicht mehr möglich, diese zu stornieren.
3.11B - Wenn ein Teil der Bestellung bereits vom Verkäufer versandt wurde, müssen die gelieferten Artikel auf Kosten des Käufers zurückgeschickt werden. Dies gilt auch für Gratisartikel.
3.11C - Es können nur komplette Auftragszeilen einer Bestellung storniert werden, Teilstornierungen von 1 Auftragszeile sind nicht möglich.
3.11D - Der Verbraucher muss eine Stornierung schriftlich an den Verkäufer über www.toolnation.de/customer-service anzeigen.
3.11E - Der Verbraucher hat das Recht, von seinem gesetzlichen Widerrufsrecht, wie in Artikel 11 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschrieben, Gebrauch zu machen.
3.11F - Unter Berücksichtigung von Artikel 5, Absatz 9 ist eine Stornierung eines Sets/Bündels nur vollständig möglich. Es ist nicht möglich, einen Teil des bestellten Sets/Bundles zu stornieren. Es ist auch nicht möglich, Beträge zu verrechnen..
3.11G - Unter Berücksichtigung von Artikel 5, Absatz 9, ist der Käufer im Falle eines Widerrufs für die Rücksendung bereits gelieferter Artikel aus einem Bundle/Set verantwortlich. Im Falle einer Beschädigung hat der Verkäufer, Toolnation, das Recht, mindestens 30% des Kaufpreises der Ware zuzüglich Mehrwertsteuer in Rechnung zu stellen.
3.12 - Es ist nicht möglich, Kaufverträge mit Geschäftskunden aufzulösen. Geschäftskunden sind vom Verbraucherrecht ausgeschlossen. Bei einem Rücktritt vom Kaufvertrag für Sonderbestellungen berechnet der Verkäufer eine Stornogebühr von mindestens 25% des Verkaufspreises.
3.13 - Artikel mit einer angegebenen Lieferzeit von 3 bis 6 Werktagen, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind physisch nicht vorrätig und werden speziell für den Käufer bestellt. Die Stornierung/Widerrufen dieser Artikel ist nur in Absprache mit dem Verkäufer möglich.


Artikel 4 - Preise

4.1 - Die ausgewiesenen Preise verstehen sich, soweit nicht anders schriftlich vereinbart, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
4.2 - Erhöhungen, die nach unseren Angeboten auftreten, bei Löhnen, Sozialabgaben, Rohstoffen, Wechselkursen und staatlichen Abgaben (insbesondere Steuern), Fracht- und/oder Zolltarife, werden unserem Vertragspartner in Rechnung gestellt für die Waren, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Erhöhung noch von uns (Toolnation) zu liefern sind.
4.3 - Sollte eine fehlerhafte Preisauszeichnung der im Onlineshop angebotenen Waren erfolgen, ist Toolnation ungeachtet ggf. bestehende gesetzlicher Anfechtungsrechte berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Dieser Rücktritt ist unverzüglich nach Kenntnis von diesem Rücktrittsgrund durch Toolnation zu erklären.

 

Artikel 5 - Lieferung, Lieferfrist und Gewährleistung

5.1 - Sofern nicht anders vereinbart, gelten die folgenden Versandkosten für Lieferungen von Artikeln aus dem Internetshop des Verkäufers in die BENELUX-Staaten oder Deutschland.
5.1A - Bestellungen ab einem Wert von 50,00 € (inkl. MwSt.) werden versandkostenfrei versandt
5.1B - Bei Bestellungen unter €50,00 (inkl. MwSt.) betragen die Versandkosten €9,00.
5.1C - Bei Bestellungen unter €30,00 (inkl. MwSt.) betragen die Versandkosten €13,00.
5.1D - Eventuelle Versandkosten werden während der Zahlungsabwicklung separat angezeigt
5.1E - Für Artikel, die ein außergewöhnliches Gewicht oder eine außergewöhnliche Größe haben oder die ein zusätzliches Handling erfordern (z.B. Rasenmäher, Tischsägen, Fahrgestelle, Kompressoren usw.) werden Versandkosten berechnet.
5.1F - Gratisartikel sind einen Bestandteil des Kaufvertrages. Diese sind nur gratis in Verbindung mit der gekauften Ware. Stornieren oder widerrufen Sie einen Auftrag, verlieren Sie den Anspruch auf den Gratisartikel.
5.2 - Schäden bei der Lieferung der Bestellung
5.2A - Alle Waren werden auf Kosten und Gefahr des Käufers versandt
5.2B - Für Verbraucher: Werden Waren mit sichtbaren Transportschäden angeliefert, sollte der Käufer diese Schäden nach Möglichkeit sofort dem Zusteller/Frachtführer und auch dem Verkäufer melden Unterlässt der Käufer diese Mitteilung, so bleiben die gesetzlichen Rechte des Käufers und deren Durchsetzung, insbesondere hinsichtlich des gesetzlichen Gewährleistungsrechts, unberührt. Die Bekanntgabe des Obengenannten hilft dem Verkäufer, seine Rechte gegenüber dem Frachtführer oder der Transportversicherung geltend zu machen.
5.2C - Für Unternehmer; das Risiko des ungewollten Untergangs und der ungewollten Verschlechterung der Sendung geht auf den Empfänger über, sobald die Sendung an den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person oder Anstalt übergeben worden ist.
5.2D - Für Händler besteht eine Nachforschungs- und Reklamationspflicht. Sichtbare Schäden. Mängel oder Fehlmengen sind uns innerhalb angemessener Zeit, jedoch schnellstmöglich, mitzuteilen. Unterlässt der Käufer die Mitteilung, so gilt die Ware als genehmigt und abgenommen, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer einen Mangel arglistig verschwiegen hat.
5.3 - Erfolgt die Lieferung ab dem Lager des Verkäufers, erfolgt die Lieferung durch Bereitstellung der Ware an den Käufer; die Abnahme muss innerhalb von 30 Tagen erfolgen, nachdem der Käufer über die Bereitstellung der Ware informiert wurde,      bei nicht rechtzeitiger Abnahme befindet sich der Käufer bereits drei Tage nach Zugang der schriftlichen Mahnung des Verkäufers in Verzug, ohne dass es einer Inverzugsetzung bedarf. Der Verkäufer ist dann berechtigt, ohne rechtliches Einschreiten vom Vertrag für den noch nicht erfüllten Teil der Bestellung durch einfache Mitteilung zurückzutreten, unbeschadet unseres Rechts auf Schadensersatz.
5.4 - Die vom Verkäufer angegebenen Lieferzeiten sind unverbindlich und dienen nur als Indikation. Eine Überschreitung der Lieferfrist berechtigt den Käufer in keinem Fall zu irgendeinem Schadenersatz, zur Auflösung des Vertrags oder zur Nichterfüllung irgendeiner Verpflichtung, die sich für den Käufer aus diesem oder einem anderen mit diesem Vertrag zusammenhängenden Vertrag ergeben kann; Der Käufer ist auch nicht berechtigt, mit oder ohne gerichtliche Zustimmung, Tätigkeiten zur Durchführung des Vertrages selbst vorzunehmen oder durch Dritte vornehmen zu lassen.
5.5 - Ist die Lieferung in Teilen vorzunehmen, so gilt jede Lieferung als gesonderte Transaktion mit allen Rechtsfolgen.
5.6 - Fälle höherer Gewalt, insbesondere Beschlagnahmungen aller Art und gleich aus welchem Grund, Betriebs- und/oder Lieferstörungen, Treibstoffmangel sowie alle sonstigen unvorhergesehenen Ereignisse im Lager des Verkäufers, in den Betrieben, von denen der Verkäufer seine Waren oder Rohstoffe bezieht, und bei der Bahn, jede sonstige Transportbehinderung oder -verzögerung sowie die Nichtbelieferung durch unsere Lieferanten, Streiks und Aussperrungen, Aus- und Einfuhrverbote bzw. Einfuhrbeschränkungen, Brand oder Unfälle, Mobilmachung, Krieg, Aufruhr oder zwingende gesetzliche Bestimmungen berechtigen den Verkäufer, seine Lieferverpflichtungen ganz oder teilweise dauernd oder zeitweise aufzuheben oder zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen und bei Teillieferungen die Lieferfrist um die Dauer der Störung zu verlängern.
5.7 - Es gilt die gesetzliche Gewährleistung.. Informationen über zusätzliche Garantien und damit verbundene Bedingungen, die möglicherweise gelten, finden Sie bei jedem Artikel oder auf den Informationsseiten des Verkäufers.
5.8 - Bei der Bestellung mehrerer Artikel, bei denen einzelne Artikel unterschiedliche Lieferzeiten haben, können Teillieferungen erfolgen. Der Käufer kann diesbezüglich keine Präferenz wählen. Dies gilt auch für Gratisartikel.
5.9 - Bestellt der Käufer ein Set/Bundle (zusammengesetzter Artikel), wobei das Set nur teilweise verfügbar ist, wird der Teil des Sets, der vorrätig ist, vom Verkäufer vorab verschickt.
5.10 - Transportschäden müssen innerhalb eines Werktages nach Erhalt der Lieferung beim Kundendienst gemeldet werden. Das Produkt muss vom Kunden zurückgeschickt und in Absprache mit der Werkstatt beurteilt werden, d.h. über das normale Garantie-/Reparaturverfahren abgewickelt werden.
5.11 - Lieferzeiten können abweichen für Bestellungen, die direkt als Drop Ship vom Lieferanten versandt werden. Der Kunde wird vom Verkäufer informiert, wenn eine Bestellung als Dropship vom Lieferanten versandt wird.
5.12 - Rücksendungen müssen immer an den Kundendienst gemeldet werden.
5.13 - Für Bestellungen, die ohne Anmeldung zurückgeschickt werden, fallen Kosten an. Die Kosten für die unnötige Rücksendung einer Bestellung oder eines Artikels betragen 25 %.
5.14 - Toolnation behält sich das Recht vor einen Auftrag zu stornieren sobald ein Produkt als Unzustellbar retourniert wird.
5.15 - Die Kosten für eine erneute Zusendung per DPD betragen € 7.50 zusätzlich 5% Mehraufwand, per Spedition € 100.- zusätzlich 5% Mehraufwand. Diese Kosten gehen zu Lasten des Käufers und müssen im Voraus beglichen werden.

 

Artikel 6 - Erweiterter Eigentumsvorbehalt

6.1 - Die vom Verkäufer gelieferte Ware bleibt sein Eigentum, bis der Käufer/Auftraggeber alle Forderungen erfüllt hat, die der Verkäufer aus irgendeinem Grund gegen den Käufer hat, einschließlich etwaiger Zinsen und Kosten.
6.2 - Solange der Verkäufer Eigentümer der Ware ist, ist der Käufer nicht berechtigt, die Ware an Dritte zu verpfänden oder das Eigentum an der Ware anders als im Rahmen seines normalen Geschäftsbetriebs oder der normalen Nutzung der Ware zu übertragen.
6.3 - Kommt der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht oder nicht rechtzeitig nach, ist der Verkäufer unwiderruflich und ohne Inverzugsetzung oder rechtliches Einschreiten berechtigt, die gelieferte Ware zurückzufordern.
6.4 - Falls ein Dritter Rechte an den Waren ausüben will, solange diese im Eigentum des Verkäufers stehen, ist die Gegenpartei verpflichtet, uns unverzüglich darüber zu informieren.
6.5 - Von einer vollständigen Zahlung im Sinne von Absatz 1 kann nur dann gesprochen werden, wenn der geschuldete Betrag vollständig beim Verkäufer eingegangen ist. Die Ausstellung von Wechseln oder anderen Handelspapieren, die Belastung eines Kontokorrents oder sonstiges, gilt nicht als Zahlung..

 

Artikel 7 - Zahlungen

7.1 - Zahlungen müssen mit einer der folgenden Zahlungsarten erfolgen:
7.1A - IDEAL
7.1B - Vorauszahlung per Bank
7.1C - PayPal
7.1D - Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express, Maestro)
7.1E - Bancontact/ Mister Cash
7.1F - Giropay
7.1G - Klarna
7.1H - Bargeld (bei Abholung im Geschäft)
7.2 - Die Nichtzahlung einer Rechnung am Fälligkeitstag hat automatisch die sofortige Fälligkeit aller vom Käufer geschuldeten Beträge zur Folge, einschließlich derjenigen aus anderen Rechnungen.
7.3 - Zahlungen werden zunächst zur Deckung der entstandenen Kosten und Zinsen und erst dann zur Deckung der erfolgten Lieferungen mit der Maßgabe verwendet, dass sie stets auf die ältesten Rechnungen angerechnet werden.
7.4 - Unbeschadet des Vorangegangenen behält sich der Verkäufer jederzeit das Recht vor, Zahlungen oder Garantien für ausstehende Zahlungen bei Lieferung anderer laufender/ausstehender Aufträge zu verlangen, insbesondere wenn der dem Käufer gewährte Kredit nach Ansicht des Verkäufers zu hoch ist.
7.5 - Im Falle einer außergerichtlichen Einforderung schuldet die Gegenpartei neben der Hauptsumme und den Zinsen 15 % Inkassokosten auf die ausstehende Hauptsumme zuzüglich der geschuldeten Mehrwertsteuer.
7.6 - Im Falle einer gerichtlichen Einforderung, einschließlich eines Konkursantrags, schuldet die Gegenpartei neben den gerichtlichen Kosten auch Zinsen und außergerichtliche Kosten.
7.7 - Falls der Käufer nicht rechtzeitig zahlt und auch, wenn er für insolvent erklärt wird, einen Zahlungsaufschub beantragt, sein Unternehmen verkauft oder liquidiert oder wenn eine oder mehrere seiner Waren beschlagnahmt werden, kann der Verkäufer die Lieferverpflichtung aussetzen oder den Vertrag für den noch nicht gelieferten Teil durch eine einfache Mitteilung auflösen, unbeschadet des Rechts auf Erfüllung oder Schadenersatz.
7.8 - Der Verkäufer behält sich das Recht vor, während der Laufzeit des Vertrages eine Sicherheit für die Zahlung zu verlangen und, falls diese nicht in zufriedenstellender Weise geleistet wird, die Lieferung auszusetzen, bis die Sicherheit geleistet wurde.
7.9 - Bestellungen werden erst nach Zahlungseingang bearbeitet, bei einigen Zahlungsarten kann es zu längeren Lieferzeiten kommen.

 

Artikel 8 - Beschwerden/ Reklamationen

8.1 - Beanstandungen wegen unvollständiger Lieferung aufgrund offensichtlicher Warenmängel hat der Käufer unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von acht Tagen nach Erhalt der Ware, dem Verkäufer schriftlich mitzuteilen.
8.2 - In Ermangelung dessen können Beanstandungen nicht mehr berücksichtigt werden, die Gewährleistungspflichten für diese Mängel entfallen.
8.3 - Das Recht zur Reklamation erlischt, sobald die Ware weiterverarbeitet, montiert oder eingebaut wurde oder unsachgemäß gelagert wurde
8.4 - Artikel 4 Absatz 7 gilt für die Bearbeitung von Beschwerden
8.5 - Falls Reklamationen nicht gemäß den Bestimmungen des obigen Absatzes 1 eingereicht werden, oder falls dem Verkäufer nicht die Möglichkeit gegeben wird, das Material in Bezug auf die Reklamation zu prüfen, erlöschen alle Rechte aufgrund von Reklamationen und/oder Garantien.
8.6 - Eine Reklamation gibt dem Käufer nicht das Recht, die Annahme oder Bezahlung der Ware zu verweigern oder zu verschieben.
8.7 - Ein etwaiges Reklamationsrecht erlischt 6 Monate nach Erhalt der Ware.
8.8 - Der Käufer, der die Verpflichtungen aus dem mit dem Verkäufer abgeschlossenen Vertrag nicht erfüllt, verwirkt sein Recht auf Reklamation.

 

Artikel 9 - Haftung

9.1 - Ist die vom Verkäufer gelieferte Ware mangelhaft oder fehlerhaft, wird der Verkäufer nach seiner Wahl entweder Ersatz ab Werk liefern oder Schadensersatz bis maximal zum Rechnungswert der betreffenden Ware leisten, wenn und soweit die Lieferanten des Verkäufers hierzu bereit und in der Lage sind.
9.2 - Weist die vom Verkäufer gelieferte Ware einen Mangel auf, so haftet der Verkäufer auch für den Schaden, der dem Käufer hierdurch entsteht, es sei denn:
9.2A - Der Artikel ist vom Verkäufer nicht in den Handel gebracht worden..
9.3B - In Anbetracht der Umstände ist es plausibel, dass der Fehler, der den Schaden verursacht hat, zum Zeitpunkt des Inverkehrsbringens durch den Verkäufer noch nicht vorhanden war oder dass der Fehler erst später aufgetreten ist.
9.4C - Der Artikel wurde weder für den Verkauf noch für eine andere Form des Vertriebs mit einem wirtschaftlichen Zweck durch den Verkäufer hergestellt, noch wurde er im Rahmen des Berufs oder Geschäfts des Verkäufers hergestellt oder vertrieben.
9.5D - Der Mangel ergibt sich aus der Tatsache, dass der Artikel den zwingenden staatlichen Vorschriften entspricht.
9.6E - Nach dem Stand der Wissenschaft und Technik zum Zeitpunkt des Inverkehrbringens durch den Verkäufer war es unmöglich, das Vorhandensein dieses Mangels zu erkennen.
9.3 - Für den Schaden, den ein Käufer infolge eines Mangels an einer vom Verkäufer verkauften Sache erleidet, der nicht auf ein Verschulden des Verkäufers zurückzuführen ist, sondern auf einen Mangel der von Lieferanten oder dem Hersteller bezogenen Rohstoffe und/oder Teile, die in der vom Verkäufer gelieferten Ware verarbeitet wurden und zu denen der Mangel tatsächlich gehört, haftet der Verkäufer für den Schaden, den ein Käufer dadurch erleidet, nur insoweit, als der Hersteller oder Lieferant vom Verkäufer in Anspruch genommen werden kann und dieser Hersteller oder Lieferant seinerseits dem Verkäufer den erlittenen Schaden tatsächlich ersetzt.
9.4 - Die Haftung des Verkäufers nach den vorstehenden Absätzen wird unter Berücksichtigung aller Umstände gemindert oder aufgehoben, wenn der Schaden sowohl durch einen Mangel einer Sache als auch durch ein Verschulden des Käufers oder einer Person, für die der Käufer haftet, verursacht worden ist.
9.5 - Die in Artikel 8 Absatz 2 beschriebene Haftung besteht nur für:
9.5A - Schäden durch Tod oder Körperverletzung
9.5B - Schäden, die durch einen Artikel an einer anderen Sache verursacht werden, die üblicherweise für den privaten Gebrauch oder Verbrauch bestimmt ist und die der Käufer ebenfalls überwiegend privat nutzt oder verbraucht, unter Anwendung eines Freibetrages in Höhe von 573,00 €
9.6 - Der Verkäufer haftet im Übrigen überhaupt nicht für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die dem Käufer durch eine Verletzung der Verpflichtungen des Verkäufers entstehen. Der Käufer stellt den Verkäufer von jeglicher Haftung gegenüber Dritten frei.
9.7 - Der Käufer muss einen ordnungsgemäßen und eindeutigen Nachweis des Schadens/Mangels erbringen, die Ursache und den Zusammenhang zwischen dem Mangel und dem Schaden.
9.8 - Alle Maschinen werden mit einer vom Hersteller/Lieferanten festgelegten Herstellergarantie geliefert. Ansprüche und/oder Garantien erlöschen, wenn die Maschine missbräuchlich oder nicht gemäß den Anweisungen gewartet wird oder wenn Dritte die Maschine reparieren oder demontieren..
9.9 - Hartmetallwerkzeuge und Bohrfutter sind von der Garantie ausgeschlossen

 

Artikel 10 - Streitigkeiten

10.1 - Für alle Streitigkeiten, auch solche, die nur von einer der Parteien als solche angesehen werden, ist das ordentliche Gericht in Maastricht zuständig.
10.2 - Die Europäische Kommission bietet eine Online-Plattform zur Streitbeilegung an, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden . Der Verkäufer ist weder verpflichtet noch bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
10.3 - Für Geschäftskunden; alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit einem Angebot oder einer Verpflichtung ergeben, für die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten, oder die die Bedingungen selbst und ihre Auslegung oder Umsetzung betreffen, werden von dem absolut zuständigen Gericht im Bezirk unseres Sitzes entschieden.

 

Artikel 11 - Widerrufsrecht

11.1 - Das Widerrufsrecht gilt nur für private Verbraucher, da es Teil des Verbraucherrechts ist.
11.2 - Käufe mit der Absicht, sie für geschäftliche Zwecke zu nutzen, sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.
11.3 - Der Verbraucher hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der bestellten Ware, ohne Angabe von Gründen, von seinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen und die Bestellung zu widerrufen.
11.4 - Der Verbraucher hat die Rücksendung innerhalb von 14 Tagen nach Mitteilung des Widerrufs an den Verkäufer abzusenden. Bei einem Artikel, der aus mehreren Teilen besteht, ist der Tag des Eingangs des letzten Teils maßgebend.
11.5 - Im Falle eines Widerrufs sind die Versandkosten für die Rücksendung vom Käufer/Absender zu tragen.
11.6 - Bei Schäden hat Toolnation/der Verkäufer das Recht, mindestens 30% des Kaufpreises des Produkts ohne Mehrwertsteuer in Rechnung zu stellen.
11.7 - Toolnation/der Verkäufer erstattet alle vom Verbraucher geleisteten Zahlungen, einschließlich etwaiger Lieferkosten für das zurückgesandte Produkt, unverzüglich, jedoch innerhalb von 14 Tagen nach dem Tag, an dem der Verbraucher den Verkäufer über den Widerruf informiert.
11.8 - Sofern der Verkäufer nicht anbietet, den Artikel selbst abzuholen, kann der Verkäufer mit der Erstattung warten, bis die Rücksendung eingegangen ist oder der Verbraucher nachweist, dass der Artikel zurückgeschickt wurde, je nachdem, was zuerst eintritt.
11.9 - Die Erstattung durch den Verkäufer erfolgt mit denselben Zahlungsmitteln, die der Verbraucher beim Kauf des Artikels verwendet hat, es sei denn, es wurde eine andere Vereinbarung getroffen. Die Erstattung ist für den Verbraucher kostenlos.
11.10 - Zur Ausübung des Widerrufsrechts hat der Verbraucher den Verkäufer (Toolnation, Aziëlaan 8, 6199AG Maastricht-Airport (NL), info@toolnation.eu, 00800 777 555 11 (Kundenservice) mittels einer eindeutigen Erklärung über den Entschluss zum Widerruf zu informieren. Der Verbraucher kann das Muster-Widerrufsformular verwenden; er ist dazu nicht verpflichtet.
11.11 - Muster-Widerrufsformular:

Muster-Widerrufsformular

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An Toolnation Online Shop, Logistikzentrum (keine Besuchsadresse): Aziëlaan 8, 6199 AG Maastricht Airport, Niederlande

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

(*) Unzutreffendes streichen.